GORNERGRAT

EPISODE 4

Das Applikationsdesign: Hollywood meets Silicon Valley

Die IT-Architektur im „Zooom“ ist auf Applikationsebene in drei Segmente aufgeteilt worden:

    1. Passiver Filminhalt, der von den Besucherinnen und Besuchern konsumiert wird.
    2. Aktive Applikationsinhalte, die beeinflusst werden können und so zu einem emotional intensiveren Erlebnis beitragen.
    3. Die unerlässlichen Anwendungen der Betriebsebene, die reibungslose Abläufe ermöglichen

„Zooom 1“ wird die Inszenierung genannt, bei der Besucher Gleitschirme benutzen, um das Matterhorn zu erkunden. Dabei kommen neueste VR-Brillen zum Einsatz. Die Erfahrungen zeigen bei Anwendern aller Altersgruppen eine gewisse Zurückhaltung und Unsicherheit. Erst recht, wenn man wie hier nach oben, unten, vorn und hinten schauen kann. Daher wendet sich der passiv zu konsumierende Film an die Menschen, die sich gern führen lassen und das Matterhorn so genießen. Wer Lust auf mehr hat, kann den aktiven Modus wählen. Hier wurde aus dem umfangreichen Filmmaterial (Episode 2) ein 3D-Modell des Matterhorns und seiner Umgebung erschaffen. Das kann wie in einem Videospiel frei erkundet werden.

Hinter den Kulissen sorgt die präzise konzipierte Betriebsanwendung für die problemlose Betreuung des Experience Centers. Sie beginnt bei der Einsatzplanung für das Personal, führt über Betriebsstatusmeldungen in einem klassischen Network Operating Center (NOC) hin zur Steuerung der Betriebsumgebung vor Ort. Wo früher vor allem Komplexität in der Anbindung der Standorte überwunden werden musste, verfügen wir heute über eine stabile breitbandige Internetversorgung. Die ist so leistungsfähig, dass neben Applikation-Updates sogar Content-Updates remote eingespielt werden können.

Für die Applikationslandschaft spielen neben vielen Parametern und Messgrößen auch Überlegungen und Regelungen rund um den Datenschutz eine große Rolle. Dazu kommen technische Grundlagen wie Datenbank- und Kommunikationsinfrastruktur. Abgerundet wird dies durch Sicherheitssysteme, die den unbefugten Zugriff unterbinden. Also alles in allem vielleicht doch ein ganz normales Projekt?

 

Alle Infos zum „Zooom – The Matterhorn“ gibt es hier.

Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp